Biofeedback in der Hypnose - De - Hypnose

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Biofeedback in der Hypnose

Forschung
 
 

Biofeedback
inkl. Interaktiv-Brain-Feedback (Hirnpotenzialfeedback)

Im Zuge unserer Trainingsmethoden wenden wir auch die diversen Biofeedbackverfahren an.
Darunter Muskelspannungsfeedback (EMG)
, Hautleitwertfeedback (HLW), Pulsfeedback (EKG), Herzratenvariabilitätsfeedback (HRV), Temperatur / Durchblutungsfeedback, Atemfeedback und vor allem Hirnpotentialfeedback (Interaktiv-Brain-Feedback = kurz IBF).

Das anfänglich für den Spitzensport und das Managementtraining entwickelte Verfahren findet heute im gesamten Mentaltrainingsbereich und in der Hypnoseanwendung (bzw. Coaching) ihren Platz.


Wir waren die ersten, die seit 1979 Biofeedback professionell und in großem Umfang einsetzten. Die Einsatzmöglichkeiten erweiterten sich dank der ständigen Forschung kontinuierlich und gingen bald weit über ein ausschließliches Entspannungstraining hinaus. Außerdem wird das eigentliche Biofeedbacktraining mit zusätzlichen Techniken, die den Lernerfolg beschleunigen, unterstützt. Dazu gehören der Einsatz von pflanzlichen Wirkstoffen oder die Arbeit mit Hypnose, De-Hypnose und Suggestionen. Eine wirkliche Erweiterung des Biofeedbacktrainings stellt das PcE-Training mit dem Biofeedbackgeräte "PcE-Trainer" bzw. "PcE-Scanner iQ" dar, das durch die Entdeckung des psychogenen Hirnfeldes ermöglicht wurde. Das Ziel eines PcE-Trainings besteht darin, die für uns meßbar gewordene Lebensenergie anzuheben und das Gehirn vermehrt zu aktivieren. Jeder Trainierende kann nun mit einem einfachen Gerät (dem PcE-Trainer oder PcE-Scanner iQ) lernen, über die bloße Entspannung des Körpers hinaus seine Energien nutzbar zu machen.

Im Bereich der Hypnose, De-Hypnose und Suggestion

ist die Arbeit mit dem PcE-Trainer bzw. PcE-Scanner iQ eine unverzichtbare Erweiterung der professionellen Möglichkeiten. Durch diese neue von uns über Jahrzehnte entwickelte- und weiterentwickelte Technik ist es erstmals möglich geworden messtechnisch den hypnotischen Zustand zu ermitteln wie auch die Reaktion auf die Suggestionen sofort zu messen. So kommt man auch in der Hypnose weg vom reinen Vermuten und glauben.

Durch die messtechnische Unterstützung der Hypnosesitzung kann man heute schnelle und präziese Ergebnisse erziehelen. Der Klient wie auch der Hypnotiseur / Trainer können die gegebenen Suggetionen und Formelhaften Vorsätze sofort und vor Ort auf ihre Wirksamkeit hin überprüfen.

Durch das Bildgebende Verfahren mit dem PcE-Scanner iQ kann das Biofeedbacktraining, die Hirnpotenzialmessungen und das Hypnose Check up grafisch aufbereitet für den Klient wie auch den Trainer sofort sichtbar gemacht werden. Darüber hinaus ermöglicht der parallele Einsatz von Biofeedbacktraining eine erweiterung des Einsatzes.


Siehe dazu auch Hypnose und Biofeedback...





 
 
Letzte Änderung der Webseite:
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü