Blitzhypnose - De - Hypnose

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Blitzhypnose

Hypnose Spezial

Blitzhypnose

Die Blitzhypnose - oder auch Schnellhypnose - ist einer der faszinierendsten Bereiche der Hypnose.





Bild rechts:
Hypnoseeinleitung durch Blitzhypnosetechniken

Die Verfahren für die Blitzhypnose wird auch in unseren Ausbildungsseminaren gelehrt.





Unter der "klassischen" Blitzhypnose / Schnellhypnose versteht man im Allgemeinen ein Verfahren, bei dem der Hypnotiseur und der Hypnotisant (zu Hypnotisierender) knapp beieinander stehen und der Hypnotiseur durch eine spezielle Handbewegung  (z.B. am Kopf des Hypnotisanten) diesen dazu bringt, sofort in die hypnotische Trance zu gleiten. Zumeist sind diese Verfahren Auslöser einer Hypnose, die dann aber weiter vertieft werden muss. Siehe Video ...




Eine Blitzhypnosetechnik , Hypnose beim Händeschütteln
Hypnose bei einer Begrüßung

Eine Blitzhypnosetechnik, die den Überraschungsmoment ausnützt.
Die Methode des "hypnotischen Hände gebens" ist eine der möglichen Blitzhypnosetechniken. Die Blitzhypnose ist eine eher weniger bekannte Art des Hypnotisierens. Die meisten Schnellhypnosetechniken beruhen auf der Tatsache, dass alle Menschen im Verlauf des Tages mehrmals unbemerkt in einen Trancezustand (Tagtrance) fallen und diesen Zustand nach einiger Zeit wieder verlassen.
Blitzhypnose beginnt mit einer sehr raschen Einleitung (Induktion)
, um die Person in hypnotische Trance zu versetzen.

Diese Hypnosetechnik basiert prinzipiell auf zwei Haupteilen:


Blitzhypnose Teil 1: Unterbrechen des Autopiloten
Streckt der Hypnotiseur jemandem beim Begrüßen seine rechte Hand entgegen, sagt "Hallo" und lächelt so wird der so Angesprochene seine Hand automatisch zum Gruß reichen. Es ist interessant, aber man denkt darüber nicht nach, es geschieht in den meisten Fällen vollkommen automatisch. Das ist der Autopilot (unser Unbewusstes) und eine von vielen automatischen Verhaltensweisen, die wir ohne eine bewusste Entscheidung automatisch ausführen.
Wenn ein Hypnotiseur nun eine solche automatische Verhaltensweise, wie die des Händeschüttelns unterbricht, so erschafft er dadurch ein kurzes offenes Tor zum Unbewussten. Ein "leerer" unbewusster Raum tut sich für einen kurzen Moment auf. Dieser offene Zustand dauert nur etwas weniger, als eine Sekunde. Danach ist dieses Tor zum Unbewussten wieder geschlossen. Daher muss der Hypnotiseur sehr schnell handeln.



Blitzhypnose Teil 2: Die offene Lücke füllenWenn der automatische Ablauf (das Verhaltensmuster) nicht zu Ende geführt wurde, kann der  Hypnotiseur die entstandene "Lücke" schnell füllen. Die zu hypnotisierende Person wird den Anweisungen / Suggestionen des Hypnotiseurs folgen, wenn diese sehr schnell, unmittelbar und bestimmt gegeben werden.  Das ist möglich, da unser Unbewusstes keine Lücken und Ablaufunterbrechungen mag. Dadurch kommt es zu einem Input - Output - Error im Gehirn, vor allem im Limbischen System und im Stammhirnbereich. Der Neokortex muss sich neu orientieren und das dauert bis zu einer Sekunde.
Wird der fehlende Teil eines an sonst automatisch ablaufenden Rituals durch z.B. eine passende Suggestion ersetzt, so kommt es nicht zur Neuorientierung. Die Suggestion geht SOFORT ins Unbewusste und wird in den meisten Fällen umgehend befolgt.

Hinweis: Damit das Experiment auch gelingen kann, muss der Hypnotiseur die hypnotische Sprache bzw. bestimmte Sprachmuster befolgen und dadurch eine sehr schnelle Hypnoseeinleitung durchführen.

Hinweis: Dieses Verfahren darf niemals gegen den Willen einer Person angewendet werden. Das ist nicht nur unethisch sondern auch rechtswidrig!

Zusammenfassend: Das sind die hauptsächlichen Faktoren um eine Blitzhypnose einzuleiten:
Schritt 1: Unterbrechen von automatisierten Handlungen
Schritt 2: Durch bestimmte Sprachmuster die betreffende Person in Hypnose versetzen


Wo finden Blitzhypnosetechniken in der Praxis Anwendung?

Im medizinischen Breich, im Bereich der Psychatrie


Z.B. Wenn eine Person blitzartig von einen negativen Verhalten, das den Betroffenen selbst oder andere in Akute Gefahr bringt, abgehalten werden muss.



 
Letzte Änderung der Webseite:
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü