Hypnose und Biofeedback - unsere Methode - De - Hypnose

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hypnose und Biofeedback - unsere Methode

Unsere Methoden
 

Biofeedback und Hypnose
Ein System zur Verbesserung der Selbstheilungskräfte

Eine neue Möglichkeit der Kontrolle und der Anregung körpereigener Heilungsfähigkeiten



Der große Denker Wilhelm von Humbold äußerte einmal den optimistischen Gedanken, daß eine Zeit kommen würde, da es eine Schande wäre, krank zu sein und Krankheit notwendigerweise als eine Folge schlechter Gedanken und Ideen angesehen würde. Sein Freund Goethe drückte dies poetischer aus: "Was wir in uns selbst nähren, will wachsen. Das ist das ewige Gesetz der Natur."



Was ist Biofeedbacktraining?
Biofeedbacktraining wurde geboren aus moderner westlicher Technologie, Physiologie, Hypnose- und Selbsthypnosetechniken, Informatik und östlicher Philosophie wie Yoga oder Zen. Biofeedbacktraining bedeutet auch eine neuartige Anwendung der High-Technology unseres Zeitalters, der IC-Technik, Computertechnik und neuem Wissen um die Funktionen des menschlichen Körpers des menschlichen Ichs. Durch den Einsatz dieser Technik scheint sich ein alter Grundgedanke zu bewahrheiten: "Geistige Dinge und materielle Dinge sind im innersten Wesen das selbe, obwohl sie sich in der Manifestation oder in ihrem Ausdruck unterscheiden. Aber der Geist ist immer der Baumeister, auch wenn diese Tatsache vielen nicht bewusst wurde - bis zur Einführung der Biofeedbacktechnik."
Wir stehen durch die Biofeedbacktechnik vor einer neuen Sicht des menschlichen Körpers und vor allem vor einer neuen Betrachtungsweise des Geistes. Es ist als ob ein neuer, großartiger Traum beginnt. Der Mensch kann sein Schicksal in die eigene Hand nehmen - wann immer er will.
Biofeedback ist eine, durch elektronische Geräte kontrollierte und wissenschaftlich begründete Methode des individuellen Verhaltenstrainings.
Bisher unbewusste Körperfunktionen werden durch Messinstrumente und unter Zuhilfenahme von Computer sichtbar, hörbar oder auch fühlbar gemacht. Diese Körperfunktionen können durch den Willen bewusst gesteuert werden. Durch das Biofeedbacktraining erlangt man die Fähigkeit der absoluten Einflussnahme auf Körper und Geist.
Das bedeutet, wenn wir unsere ganze Aufmerksamkeit kontrollierend auf einen bestimmten Körperzustand, auf ein bestimmtes Organ oder auf unser Hirnfeld lenken, können wir beeinflussend darauf einwirken.
Aber auch im Leistungssport spielt Biofeedbacktraining seit 1980 eine bedeutende Rolle, da auch hier erkannt wurde, dass mittels richtiger Trainingsmethoden und präziser Geräteauswahl die mentalen Blockaden welche die Leistung beeinträchtigten, gelöst werden können.

Biofeedback in der Hypnosepraxis

Doch was uns im Zuge dieser Spezialwebseite für Hypnose / Selbsthypnose am meisten interessiert, ist die Rolle von Biofeedback als DAS Kontrollinstrument für eine effiziente und seriöse Hypnosetechnik. Mittels Biofeedback kann der Hypnotiseur (Hypnocoach)
, bzw. Therapeut aber vor allem der Klient (Trainierende) erkennen und messen, ob und wie effektiv die einzelnen Suggestionen wirken. Gibt der Hypnotiseur z.B. die Suggestion "rechter Zeigefinger ist warm", so kann das sofort auf den hundertstel Grad genau gemessen werden. Bei der Suggestion "die Hände sind angenehm trocken" sieht man die Reaktion sofort in einer Hautleitwertmessung. Die Suggestion "alle Muskeln entspannen sich jetzt" kann man am Elektromyogramm (EMG) sofort ablesen.

Schließlich lässt sich die Suggestion "Sie sind jetzt gut konzentriert" über die Gehirnpotentialmessung beider Hirnhälften überprüfen. Will man testen, ob sich die Selbstheilungskräfte entsprechend der Suggestion "in die rechte Hand strömt die heilende Energie Chi" verbessern, so kann man die Wirkung über die Messung des Gleichspannungsenergieflusses (ULP) an den Händen überprüfen. Durch Biofeedback und die neue Kontrollmöglichkeit die dieses Verfahren bietet gehen wir weg vom puren Glauben und Hoffen hin zum Wissen und Messen. Darüber hinaus kann man durch dieses Mess- / Kontrollverfahren die gegebenen Suggestionen ganz genau auf die gewünschte Wirkung hin abstimmen, wenn notwendig optimieren.

Bild oben: Biofeedbackmessung


Biofeedback als Kontroll- und Optimierungswerkzeug
Oft fragen Personen:
"Bin ich tief genug im hypnotischen oder selbsthypnotischen Zustand gewesen?" Die Antwort ist einfach: Wirken die Suggestionen, also kann man die gewünschte Wirkung direkt sehen, fühlen oder messen, so war die Hypnose / Selbsthypnose ausreichend tief. Gibt es keinerlei messbare Wirkung, so war die Hypnose / Selbsthypnose unzureichend und die hypnotische Trance MUSS weiter vertieft werden, bis eine ausreichende messtechnische Bestätig der Suggestionswirkung vorliegt. Gerade bei der Konditionierung einer Selbsthypnose durch einen Hypnotiseur ist es daher sehr wichtig mittels Messung der Körperfunktionen und der Gehirnaktivität sicher zu stellen, dass der Zustand der Selbsthypnose so tief ist, dass der Klient bei der Benützung dieser neuen Fähigkeit (z.B. zu Hause, am Sportplatz oder im Büro etc.) sich selbst wirkungsvolle Suggestionen geben kann. Diese Methode der Kontrolle und Optimierung des Hypnosezustandes hat das von uns praktizierte Verfahren der LimbiClean-Hypnose weitaus sicherer und vor allem für den Hypnotiseur und den Klienten leicht überprüfbar gemacht. Das hat die neue Hypnosetechnik (bzw. auch De-Hypnosetechnik) von den verstaubten, alten Vorstellungen befreit und die Hypnose dort hin gestellt wo sie hin gehört, an die oberste Stelle, neben die effektivesten und schnellsten Techniken zur Verbesserung der Selbstheilungskraft. Hypnose und Selbsthypnose gehört zu den modernsten und leistungsfähigsten Mentaltrainingsmethoden über die wir heute verfügen.

_____



Bilder links und rechts unten:
Messungen um die Wirkung von Suggestionen nachzuweisen  (Programme des PcE-Scanner iQ)

 
Letzte Änderung der Webseite:
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü